Wie alles begann

Am 4. April 2018 habe ich bei DIMA Software Technology Center GmbH zu arbeiten begonnen.

Ein grosser Schritt, nachdem ich seit dem vorzeitigen Mutterschutz bei Tim's Schwangerschaft 2007 zu Hause war.
Ich war Hausfrau, Mutter und selbständig. 
Das Angebot wieder in einem Team zu arbeiten war einfach großartig.

 

DIMA..... der Anfang.

 

Ganz nervös habe ich meinen ersten Arbeitstag angetreten.
Meine Kollegin Marlies hat mich durchs Büro geführt,  mir alles gezeigt und blieb schließlich im Sozialraum vor der "News-Tafel" stehen.
Marlies:" Ach ja, nur das du Bescheid weißt,  im Mai ist unser Hauptlaufevent, und ich hab dich angemeldet. Es sind nur 5km."
😱😱😱
5km!!! 5km sind unendlich weit!!!
5 km sind einfach der Wahnsinn!!!
Aber ich war die Neue. Als Neue sagt man nicht nein beim 1. Team Event. Und dann war da noch mein Ehrgeiz. Nein, nein, ich musste da mitmachen. 🤜🤛
Nach der Arbeit fuhr ich also in ein Schuhgeschäft und kaufte mir dort die günstigsten Laufschuhe, die ich fand.
Ich wollte nicht laufen, und ich wollte schon garnicht Geld ausgeben für etwas, das ich ja eigentlich nicht wollte.
Abends dann rein in die Leggins, T-Shirt, "Laufschuhe" und los. 🙄
Ich würde sagen, ich war motiviert, ein wenig zumindest. Aber lange hielt das nicht an.
Nach nicht mal 2,5 km war ich am Ende, kurzatmig, hochpulsig, fluchend, heulend, ernüchtert....
Ich hab's gewusst, laufen ist sch.... nix für mich,  unfassbar anstrengend, langweilig,  unnötig, einfach nur blöd.
Ich spazierte nach Hause,  duschte, ging schlafen.
Am nächsten Tag voller Freude wieder in die Arbeit.
So schön hier, so tolle Leute 🤩
Rein in den Sozialraum, Kaffee, quatschen, und da war sie wieder, die Liste, und mein Name drauf.
Maaaaa, das war einfach nicht fair.
Ich hasste es! Das Laufen, ja genau, aber noch mehr hasste ich meinen Ehrgeiz!!! Der schrie in dem Moment noch lauter als meine Abneigung diese Schuhe wieder anziehen zu müssen.
Ich lief also. Mehrmals die Woche. Immer und immer wieder mit mehr oder weniger, also eher weniger Motivation. 
Bis ich dann endlich, am Mittwoch, den 25.4.2018 die 5km knackte!
Ich habe es tatsächlich geschafft 5km zu laufen!!!
Am 17.5.2019 wars dann endlich soweit, der Business Marathon am Schwarzelsee wurde unter wahnsinniger Aufregung gefinisht 🤩🏃‍♀️✌



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra Neubauer (Mittwoch, 24 Juli 2019 07:58)

    Liebe Krista! Toll, toll, toll... Au ja ein eigener Blog... Mach ich auch mal... Später... Jetzt ist noch Babyzeit, steht auf der "Life List" � ich wünsch dir gutes bloggen! Bis bald �